CH MV, Adolf Fux Fux Adolf, 1908-1985 (Fonds)

Archive plan context


Level:Fonds

Identification area

Ref. code:CH MV, Adolf Fux
Title:Fux Adolf
Creation date(s):1908 - 1985

Information on extent

Nombre d'unités matérielles / Anzahl Einheiten:14 Archivschachteln und 1 Archivschachtel in Grossformat

Information on context

Producteur / Aktenbildner:Adolf Fux
Administration history:Fux, Adolf.
Lebensdaten: 1901-1974

Adolf Fux wurde am 10. September 1901 in Grächen geboren. Nach dem Besuch der Landwirtschaftlichen Schule in Visp arbeitete er von 1925 bis 1937 als Revierförster. Zwischenzeitlich fand er auch eine Anstellung als Kutscher und war bei der Schweizer Garde in Rom.
Im Jahre 1937 wurde Fux zum Sekretär des Forst- und Polizeidepartements in der Kantonsverwaltung in Sitten ernannt. Diesen Posten hatte er bis 1945 inne. Anschliessend an seine Arbeit in der Verwaltung schrieb Fux bis 1960 als Walliser Korrespondent für die Neue Zürcher Zeitung (NZZ).
Neben seiner journalistischen Tätigkeit verfolgte Fux zudem eine politische Karriere. In Zeiten des Faschismus und Nationalsozialismus vertrat er als Begründer der Visper Demokraten die Werte einer Demokratie. Während 16 Jahren sass er dann als Vertreter seiner Partei im Walliser Grossrat und war Gemeindepräsident von Visp. Nach einer politischen "Schlammschlacht" wurde er 1960 jedoch als Präsident abgewählt.
Unter seinem Namen und den Pseudonymen "A. Reinecke", "A. Reinke" veröffentlichte Fux im Verlauf seines Lebens mehr als 30 Romane und Erzählungen.
Adolf Fux ist am 17. November 1974 in Visp verstorben.

Quelle: WikiWallis (http://www.wikiwallis.ch/index.php/Adolf_Fux, 06.11.2013)

Fux, Adolf.
Lebensdaten: 1901-1974

Geboren am 10.9.1901 in Grächen, gestorben am 17.11.1974 in Visp, katholisch, von Visp. Sohn des Ludwig, Fuhrhalters und Wirts. Verheiratet 1935 mit Rosa Bütikofer, Tochter des Jakob, Landwirts. Nach land- und forstwirtschaftlicher Ausbildung 1925-37 Revierförster in Visp. 1937-45 Sekretär des kantonalen Polizei- und Forstdepartements. 1929-36 Redaktor des liberalen Wochenblatts "Der Oberwalliser". Fux politisierte gegen die vorherrschenden Katholisch-Konservativen: 1930-64 war er Präsident der "Demokratischen Partei Visp" (heute FDP Oberwallis), 1931-34 Grossrat, 1941-45 Burgerrat und Waldpräsident, 1945-60 Gemeindepräsident von Visp. Er schrieb - teilweise unter dem Pseudonym Reinecke F. - Sachbücher ("Land unter Gletschern" 1936, "Vispertäler" 1953) sowie Romane und Erzählungen, die im Wallis spielen ("Die Horlowiner-Sippe" 1952, "Die Edelweissromanze" 1957). 1946 erhielt er für den Roman "Hilarius" den Buchpreis der Schweizer Schillerstiftung.

Quelle: Historisches Lexikon der Schweiz (http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D11810.php, 06.11.2013, Autor: Karin Marti-Weissenbach)

Modalité d'entrée / Eingangsmodalitäten

Type d'entrée:Dépôt

Information on content and structure

Content:Der Nachlass von Adolf Fux ist in 5 Serien unterteilt.

1. Serie enthält Manuskripte und Typoskripte. Geheftete Werke wurden zusammen abgelegt. Datierte Werke vor undatierten. Grössere Werke vor kleineren.
2. Serie enthält private und geschäftliche Korrespondenz alphabetisch geordnet. In 2/2/1 ist ein von Adolf Fux zusammengestelltes Heft mit ausgewählter Korrespondenz abgelegt.
3. Serie enthält erschienene Bücher und Hefte. Literarische Texte (längere Texte, Erzählungen oder Gedichte) aus Zeitschriften und Zeitungen sind unter 3/12 gesammelt. Die "Bibliographie des Werkes von Adolf Fux" von Siglinde Gertschen findet sich unter 3/13.
4. Serie enthält gesammelte Artikel von und über Adolf Fux. Unter 4/1 bis 4/3 sind mehrheitlich thematische Artikel von Adolf Fux gesammelt. 4/4 enthält ausschliesslich Artikel zu Adolf Fux.
5. Serie enthält Dokumentationen zu literarischen und zeitgenössischen Themen. Adolf Fux hat in längeren und kürzeren Textabschnitten Daten und Fakten festgehalten und Zeitungs- und Zeitschriftenartikel gesammelt. Sie wurden nach Möglichkeit in Themengruppen zusammengefasst.
6. Serie enthält persönliche Dokumente.
System of arrangement:Thematisch und chronologisch

Conditions of access and use

Reproduction conditions:Laut Vereinbarung zwischen dem Rechtsinhaber des Fonds von Adolf Fux und der Mediathek Wallis.
Emplacement / Standort:Médiathèque Valais-Sion, magasin -2 (réserve précieuse)

Additional comments

Notes:Signatur des Nachlasses für die Mediathek: RFA 7
 

Usage

End of term of protection:12/31/1985
Permission required:Aucune
Physical Usability:Sans restriction
Accessibility:Publique
 

URL for this unit of description

URL:https://scopequery.vs.ch/detail.aspx?ID=260276
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|fr de en
State archives Valais - Online Search